SUCHE
Home | 103 to Fertigteile für den Hochablass Augsburg

103 to Fertigteile für den Hochablass Augsburg

 
Von der Stadt Augsburg hat die Fa. Hubert Schmid den Auftrag für den 2. Bauabschnitt, Sanierung des Wehrsteges über den Hochablass zwischen Augsburg/Hochzoll und Spickel-Herrenbach, erhalten.

Am 24.8 war der Startschuss für den Rückbau der alten Fertigteile, die direkt vor Ort zerkleinert, recycelt und entsorgt worden sind. Im weitern Verlauf wurden Instandsetzungsarbeiten an den Widerlager, die Herstellung der neuen Auflagerpunkte für die Fertigteile, Teilstücke des Steges komplett in Ortbeton und noch viele weiteren Betonarbeiten, durchgeführt.

Parallel dazu wurden von Mitte September bis Anfang November 2017 die Stahlbetonfertigteile auf dem Betriebsgelände der Fa. HUBERT SCHMID und teilweise im Fertigteilwerk XAVERSCHMID hergestellt. Bei Abmessungen zwischen 13,70 m und 21,50 m Länge, 4,05 m Breite und 1,70 m Höhe ergab sich ein Gewicht von 32 to bis 103 to pro Fertigteil. Im ersten Arbeitsschritt wurden die beiden Außenwände liegend hergestellt. Nach dem Aufstellen der Wände wurde anschließend die dazwischenliegende Bodenplatte betoniert.

Allein die Anschlagmittel wie Seile und Schäkel wogen bis zu 3 to und erforderten den vollen Einsatz von allen Beteiligten.

Der Transport mit den bis zu 172 to schweren Spezialfahrzeugen fand auf genau geplanten Routen mit der Begleitung der Polizei und BF3 Fahrzeug ausschließlich nachts statt.

Am Einatzort angekommen übernahm ein Autokran mit einer Traglast von 500 to die 7 Teile, um diese im Zeitraum von einer Woche an ihren endgültigen Einsatzort auf den Wehrpfeilern zuheben.

Rund 190 cbm Beton und 35 to Stahl sind für die 7 Fertigteile verbaut worden. Außerdem noch ca. 90 cbm Beton und ca. 15 to Stahl für die Ortbetonarbeiten. Termingerecht zum Jahresende konnten die Arbeiten abgeschlossen werden.

 
VOILA_REP_ID=C12576AA:002B1256